Bob Isaacson, Präsident der DVA, spricht über seine Reise nach Sri Lanka. Ein Teil meiner Reise in Sachen DVA bestand aus dem Besuch des buddhistischen Landes Sri Lanka vom 17. bis zum 24. Oktober 2015. Ich kam in Sri Lanka am 17. Oktober an und wurde am Flughafen vom Chapter-Leiter von Colombo, dem Leiter der sri-lankischen Landesgruppe, Senaka Weeraratna und dem DVA-Aktivisten Iranganie De Silva begrüßt. Weitere Mitglieder des Chapters Colombo, die mit der Planung meiner Reise zu tun hatten, gesellten sich zu Senaka und mir zum Abendessen in meinem Hotel. Lakmali Udugampola, unsere Chapter-Koordinatorin, war mit dabei, und ihr gebührt unser tiefer Dank für ihre harte Arbeit, denn unter Ihrer Leitung erlebten wir eine höchst erstaunliche Woche!

Lehrstunde in der Sonntags-Schule
Am nächsten Tag führte mich Senaka in die buddhistische Sonntags-Schule im Vajiramaya-Tempel ein, und ich sprach dort über die DVA und ethisch richtige Ernährung, wie sie der Lehre des Buddhas entspricht. Mehrere Hundert buddhistische Sonntags-Schulkinder, ihre Eltern, Lehrer und zahlreiche der wichtigsten Mönche im Lande hörten dem Gespräch zu.

Presse-Konferenz zur feierlichen Einweihung des Chapters Colombo
Die Einweihungsfeier der DVA für die Ortsgruppe Colombo fand später an diesem Nachmittag statt, und sie war ein großer Erfolg! Fernsehkameras waren dabei, und der Raum war voll mit Zeitungs-Reportern und DVA-Unterstützern, als unsere dreistündige Zeremonie begann. Unter den ganz besonderen Menschen, die uns bei der Dharmavijaya Stiftung in Colombo besuchten waren: der höchste Ehrenwerte Thirikunamale Ananda Thero, der als erster sprach mit dem Thema Pansil (der fünf Gebote), welche beinhalten, keinem Lebewesen das Leben zu nehmen; der Ehrenwerte Vajiraramaye Nanasiha Thero, ein früheres Mitglied des Parlamentes; und der angesehene aktuelle Sprecher des Parlamentes von Sri Lanka, der Ehrenwerte Karu Jayasuriya.

Dr. Damayanthi Perera, ein Ernährungswissenschaftler, informierte mit einer Power-Point-Präsentation über die Vorteile für Gesundheit und Umwelt einer auf Pflanzen basierenden Ernährung.

Senaka Weeraratna, der Leiter unseres Chapters Colombo stellte mich vor, bevor ich in einer 35 minütigen Grundsatzrede die DVA-Mission vorstellte: Buddhisten an die Lehren des Buddhas zu erinnern, weder Tieren Leid zuzufügen noch andere dazu zu bringen, Tieren Leid zuzufügen, außerdem keine Tiere zu essen und alle Tierprodukte zu meiden. Weiterhin sprach ich über das, was die DVA bereits geleistet hat, und über die entscheidende Wichtigkeit, das Tierschutzgesetz, welches im Parlament schlummert, zu verabschieden. Dieses Gesetz war Grundlage der Petition auf unserer Webseite, mit der wir die Regierung von Sri Lanka aufforderten, das Tierschutz-Gesetz zu erlassen, und über 2000 Menschen aus aller Welt haben diesen Aufruf unterzeichnet. Ich war darauf vorbereitet, dem sri-lankischen Präsidenten Sirisena unsere Petition zusammen mit den Namen und Adressen aller Unterzeichner zu übergeben, aber Terminprobleme hinderten ihn daran, mich zu treffen. Sein Sekretär rief mich an, um mir das aufrichtige Bedauern des Präsidenten mitzuteilen und die Hoffnung, mich bald zu treffen.

Presse-Konferenz zur Einweihung unserer Ortsgruppe in Kandy
Senaka und ich fuhren von Colombo aus in die historische Stadt Kandy zur Einweihung unserer dortigen Ortsgruppe. 114 Menschen, darunter sechs Mönche, nahmen zusammen mit Pressevertretern teil. Nach einer inspirierenden Ansprache von Dr. Saman Nanayakkara hielt Senaka Weeraratna, unser Chapter-Leiter aus Colombo, eine fesselnde Rede und stellte mich vor. Ich sprach über die Mission der DVA, unsere zwanzig Chapters in aller Welt und über die Lehren des Buddhas zu ethischer Ernährung, bevor der Chapter-Leiter von Kandy, Dr. Chamith Nanayakkara vorgestellt wurde.

Chamith sprach dann während des Essens zum Publikum. Dr. Jivaka Bandara und Dr. Saman Nanayakkara haben die Veranstaltung großzügig unterstützt. Mehrere führende Mönche des Landes nahmen an der Veranstaltung teil, ebenso wie eine große Gruppe engagierter Mediziner, die zusammen mit Kollegen 600.000 Hunde kastriert haben! In Sri Lanka kommt der Staat für diese Kosten auf.

Besuch eines berühmten buddhistischen Tempels und eines Nationalparks Während der nächsten beiden Tage besuchte ich den weltbekannten Zahn-Tempel in Kandy und den Wilpattu Nationalpark, wo ich in freier Wildbahn Affen, ein Wildschwein, Antilopen, viele prächtige Vögel, Mungos sowie eine Leopardin mit ihren zwei Jungen sah!

Unterrichtung von "Girl Guides"
Nach zahlreichen DVA-Mittag- und Abendessen, während denen ich viele unserer Chapter-Mitglieder traf, darunter auch jene, die mir halfen, meinen Zeitplan zu erstellen, hielt ich eine öffentliche Rede bei einem Treffen der "Girl Guides". Diese Mädchen-Vereinigung lässt sich mit Pfadfinderinnen in westlichen Ländern vergleichen. Zwischen 120 und 150 Mädchen, Lehrer und Eltern nahmen teil. Die Zuhörerschaft war gemischt, neben einer Mehrheit von Buddhisten waren auch Moslems, Christen und Hindus vertreten. Ich legte das Hauptgewicht auf das Mitgefühl, welches einen zentralen Punkt in allen Religionen darstellt. Ein wunderschönes auf Singhalesisch gedrucktes Programmheft wurde an alle Teilnehmer verteilt. Nach meiner Rede habe ich für die meisten Teilnehmer das Programmheft signiert: Ich durfte mich 60 Minuten lang wie ein Popstar fühlen!

Zusammenarbeit mit einem DVA-Dharma-Lehrer und Sprecher
Ich verbrachte einige Mußestunden mit Bhante Pannawansa Thero, der seit seinem 12.Lebensjahr und nunmehr seit gut 18 Jahren in Sri Lanka als Mönch lebt. Der Ehrenwerte wird für die DVA in Sri Lanka (und vielleicht auch in anderen asiatischen Ländern) in der offiziellen Landessprache Singhalesisch Vorträge halten über unser Hauptanliegen, die ethische Ernährung nach der Lehre des Buddhas. Der Ehrenwerte hat einen Ehrentitel als BA (Bachelor of Arts) der sri-lankischen Regierungs-Universität und war Dozent über den Dharma und Pali in einem führenden buddhistischen Seminar.

Bildung und die Unterstützung von Restaurants und Lebensmittelgeschäften
Wir haben wichtige Beziehungen aufgebaut zu jungen Menschen, die in öffentlichen Schulen Tierrechte unterrichten. Die DVA wird Redner stellen, um in deren Programmen Unterrichts- Einheiten abzuhalten. Weiterhin haben wir wichtige Verbindungen geschaffen zu Menschen, die sich dafür interessieren, vegetarische/vegane Restaurants und Lebensmittelgeschäfte zu betreiben.

Der Knüller: ein Leitartikel über die DVA
Zu guter Letzt veröffentlichte die Tageszeitung "The Daily Mirror", die möglicherweise die wichtigste Zeitung in Sri Lanka ist, einen ausgesprochen vorteilhaften Leitartikel über die DVA. Trotz einiger (Druck)-Fehler - beispielsweise sei ich aus Santiago und nicht aus San Diego und ein "Recht auf Leben"-Anwalt - war der Artikel ausgesprochen mitfühlend und unterstützend. Sehen Sie selbst: http://www.dailymirror.lk/92061/repeat-of-olcott-era-dharmavoices-for-animals

 

Suchst Du etwas?

Bitte schreibe uns eine E-Mail, wir kümmern uns darum!

für Deutschland:
info@dharmavoicesforanimals.de

Werde DVA-Mitglied

Werde DVA-Mitglied und erhebe Deine Stimme für Tiere. Die Mitgliedschaft ist kostenlos. Wir behandeln Deine Daten vertraulich und geben diese nicht an Dritte weiter.

Archiv

Alle Einträge, chronologisch...